Gestörtes Glück im Innenraum. Über Ehe und Familie bei Wilhelm Busch. Bielefeld 1991.

"Also jetzt hören Sie mal...". Sprachstrategien - ein wichtiges Instrument der Kundenberatung. In: Zeitschrift für Post und Telekommunikation 4/1991 S. 14-16.

Das vernachlässigte Ich - didaktische Überlegungen zur Lehrerpersönlichkeit. In: Pädagogik und Schulalltag 5/1992 S. 526-532.

Die Ästhetisierung der Welt, die Narkotisierung des Lesers. Zu einem (postmodernes) Grundmotiv in den Novellen Paul Heyses. In: Literatur für Leser 3/1993 S. 134-143.

Das abstrakte Wesen der Welt. Wilhelm Buschs Gedichte im Vorfeld der Moderne. In: Wilhelm-Busch-Jahrbuch 1993 S. 32-43.

Ästhetische Textstruktur und Identität. Autobiographische-literarische Texte als Interpretationsmuster von Bildungs- und Transformationsprozessen. Frankfurt/Main, Bern, Zürich, New York 1996.

Zu einem problematischen Verhältnis. Musik und Sprache als aktuelle pädagogisch-didkatische Herausforderung. In: Musik in der Schule H. 3/1998 S. 145-149.

Sprachstrategien: ein wichtiges Moment der aktiven Gesprächsführung in der Kundenberatung. In: S-Markt. Das Praxismagazin für Verkauf und Marktkommunikation H. 4/2001 S. 18–20.

Der Kaufmann als Held. Zur Problematik bürgerlicher Identität in Kleists Michael Kohlhaas. In: Beiträge zur Kleist-Forschung. Kleist-Museum Frankfurt/Oder 2001 S. 69-98.

Der Umschlag ins Groteske – zur Struktur von Wilhelm Buschs Prosa. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXIV, 3, Würzburg 2001.